Schriftgröße
 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Zechin - Helperknapp (Böwingen/Attert)

24.07.2005 Abschluss des Partnerschaftsvertrages in der Freibadgaststääte Zechin

04.06.2011 Besuch in Böwingen/Attert

Beide Gemeinden haben neben verschiedenen Besonderheiten eine Gemeinsamkeit - beide haben einen Ortsteil namens Buschdorf. Am 29.02.2000 erhielt Buschdorf im Oderbruch Besuch aus Buschdorf in Luxemburg. Diesem ersten Kontakt folgte ein weiterer Besuch von Mitgliedern des örtlichen Gesangsvereins zum Backofenfest am 12.08.2000. Zu Pfingsten 2001 kam es zu einem Gegenbesuch anlässlich des Helpermaartes im luxemburgischen Buschdorf. Zum Bulldogtreffen 2003 gab es einen Besuch des Heimatvereins. Ein weiterer folgte zum Bulldogtreffen 2005. Dieses Mal für mehrere Tage und mit offizieller Beteiligung der Gemeinde Boewingen. Am 24.07.2005 schlossen die Gemeinden den Partnerschaftsvertrag Zechin - Böwingen/Attert. Im Juli 2006 besuchten die Zechiner zum Zeitpunkt der Fußballweltmeisterschaft die Böwinger und lernte den nördlichen Landesteil kennen. Der Personenkreis erweiterte sich wiederum und neue Pläne wurden geschmiedet. Es folgten zwei Überraschungsbesuche im Februar 2007 mit einer kleinen Radtour entlang des Oder-Neiße-Radweges und im April 2008 mit einem angenehmen Abend im Kunstspeicher Friedersdorf. Letzterer diente der Vorbereitung der Reise nach Buschdorf anlässlich des 20. Helpermaartes zu Pfingsten 2008, dem 44 Zechiner beiwohnten und zu dem sich die Line Dance Formation "Sunflowers" präsentieren durfte. Pünktlich zur Adonisblüte 2009 waren Gäste in Zechin angekommen und auch 2010 gab es ein Wiedersehen zum Helpermaart. Dieser Besuch galt auch der Vorbereitung des 10-jährigen Jubiläums, das zum 13. Backofenfest mit 52 Boewingern in Buschdorf ausgiebig gefeiert wurde. Lange hielten es die Zechiner nicht aus und waren im Juni 2011 zu Besuch in Luxemburg. Symbolisch pflanzten die Böwinger und Zechiner im Garten des Centre Culturel Letschert zwei Birnbäume.  Bürgermeister Dieter Rauer lud herzlich zur 700-Jahrfeier Zechins ein. Vom 06.06. - 09.06.2013 waren 50 Böwinger zu Gast in Zechin, mit einem ganz besonderen Geburtstagsgeschenk, einen Stein in Form des Landes Luxemburg und 3 to schwer. Dieser Stein der Freundschaft wurde feierlich am Festtag, am 08.06.2013 auf dem Hof des Gemeindezentrums Zechin enthüllt.

 

Wir knüpfen ein europäisches Band von der Attert bis zur Oder.“ Dies war das Thema des Besuchs vom 20. bis 24.06.2015 von 56 Zechinern in Böwingen.  Ein Thema zu drei Anlässen:

- 10 Jahre Gemeindepartnerschaftsvertrag zw. den Gemeinden Böwingen und Zechin

- 15 Jahre freundschaftliche Beziehungen zwischen Böwingern und Zechinern und

- 50 Jahre Verschönerungs- und Tourismusverein der Gemeinde Böwingen.

Mit dem Orchester „Oderbrucher Blasmusik“ begingen wir unterhaltsame Stunden, besichtigten den Ursprungsort des Geschenksteins bei der Firma Feidt in Ernzen und nahmen an den Feierlichkeiten zum luxemburgischen Nationalfeiertag teil.

 

Auf Initiative des Freizeitclubs aus dem luxemburgischen Buschdorf kam es vom 25.06. bis 02.07.2016 zur 20. Begegnung. 9 Böwinger gingen auf Entdeckungstour durch das Oderland, zu Ausflugszielen entlang des Oderdeiches und natürlich auch zum Backtag und ins Korbmachermuseum nach Buschdorf. Die Abende wurden zumeist in geselliger Runde bei Freunden im Garten verbracht, bevor es auf Einladung der Gemeinde Zechin zum Abschlussabend bei den OderlandKids im Freibad kam. Da wir uns nun bereits seit 16 Jahren kennen, ging es auch in dieser Besuchswoche sehr vertraut zu, mit persönlichen Gesprächen, mit dem Austausch von Neuigkeiten und der Planung des nächsten Besuches. Unser gemeinsames Lied, der „Attert-Song“, das die Zechiner im vergangenem Jahr beim Besuch in Böwingen mit 5 Strophen uraufführten, erhielt weitere 3 Verse und erzählt die Geschichte vom „Europäischen Band von der Attert bis zur Oder“. 

 

Zechin gratuliert den Beschdrёfern zum 30. Helpermaart zu Pfingsten 2018

Im Jahr 2017 besuchte der Freizeitclub des luxemburgischen Buschdorf erneut die Buschdorfer im Oderbruch. Der Einladung der Präsidentin der Entente des Helpermaarts folgend, gab es im Dezember 2017 bereits ein Wiedersehen im luxemburgischen Buschdorf mit einer größeren gemeinsamen Baumpflanzaktion.

Für das Jahr 2018 stand nicht nur die Geburtsstunde der Gemeinde Helperknapp an, die seit dem 01.01. aus den Gemeinden Tüntigen und Böwingen/Attert besteht, sondern mit dem 30. Helpermaart auch ein besonderes Ereignis in Beschdrёf.

Die Marktbesucher erlebten am Pfingstsonntag live, wie die beiden Buschdörfer am „europäischen Band von der Attert bis zur Oder“ knüpfen: Auf der „Bühne der Freundschaft“, die die Zechiner zum Fest mitgebracht hatten, folgte ein Kulturprogramm dem anderen. Vorab jedoch sangen die Buschdorfer in einem gemischten Chor zwei Strophen des „Attert-Songs“. Dieses Lied wird von den Buschdorfern selbst geschrieben. Mittlerweile schildern 13 Strophen die Begebenheiten der freundschaftlichen Begegnungen seit dem Jahre 2000. Auch diese 23. Begegnung bestärkte alle Beteiligte an der intensiven Fortführung der herzlichen Beziehungen. Die Lokalpresse „Das Luxemburger Wort“ titelt: „30. Helpermaart mit Charme und Charakter.“ Mit 70 Kunst- und Handwerkerständen und kulinarischen Angeboten der örtlichen Vereine war dieser Traditionsmarkt nicht nur ein triftiger Grund, sondern eine Herzenssache, den Akteuren zum 30. Jubiläum des Traditionsmarktes persönlich zu gratulieren.

 

Wir drehen gemeinsam am Rad unserer Geschichte

Vom 04.01. bis 08.01.2019 gab es erstmals ein Treffen gleich zum Anfang des Jahres in der kälteren Jahreszeit im Oderland. Umso herzlicher und wärmer war diese Begegnung mit den 11 Mitgliedern des Freizeitclubs Buschdorf. Die Vorbereitungen der Begegnung erfolgten insgeheim, da ein Geburtstagskind überrascht werden sollte. Die Übernachtungen in der reizvoll abgelegenen Europäischen Naturerlebnisstätte Oderberge-Lebus garantierte das unbemerkte Agieren.

Die Besuche der katholischen Stiftskirche St. Marien und der Klosterbrauerei Neuzelle, des Reiterhofes Zeschdorf, des Filmmuseums „Kinder von Golzow“ und des Klangzimmers Rathstock waren Inhalte des Wochenendbesuchs.

Symbolisch überreichten die Zechiner ein kleines Kutschrad aus dem Fundus des Dorfmuseums Friedrichsaue. Mit Museumsleiter Helmut Hulitschke waren während des Buschdorfer Backofenfestes am 03.08.2018 Seile in den Farben unser beider Länder gedreht worden.

Eingeflochten in die Speichen des Kutschrades, das selbst keinen Anfang und kein Ende hat, sollen die beiden Landesbänder unseren festen Willen an der Fortführung unserer Freundschaft bekunden. Diese Freundschaft soll so vielschichtig, verpflichtend wie auch zwanglos sein, wie bislang.

So knüpfen wir nicht nur am Band unserer Freundschaft, sondern drehen am Rad unserer Geschichte.

 

27.02. – 02.03.2000 Besuch in Zechin anlässlich „20 Jahre freundschaftliche Beziehungen“ (25. Begegnung)

Ein ganz besonderer Anlass führte uns in diesem Jahr zusammen. 24 Gäste aus der Gemeinde Helperknapp führte es anlässlich unseres 20-jährigen Jubiläums ins Oderbruch nach Buschdorf.

Gemeinsam erlebten wir bei einem Spaziergang durch die einstigen Spinnerdörfer Baiersberg, Gerickensberg und Lehmannshöfel die Buschdorfer in ihrer „guten Stube“. Es gab ganz persönliche Einblicke in die Offene Buch-Halle, zum Fachwerkneubau in Baiersberg, über die Praktiken der Körperheilkunde, zur Wohnkultur in Gerickensberg und über das Silberschmuckhandwerk in Lehmannshöfel. Während der Kaffeetafel im Gemeinderaum der alten Schule Buschdorf, sangen wir die neuen Strophen unseres Liedes, das nun bereits über 16 Strophen verfügt, deren Verse über unsere Freundschaft berichten.

Wir gedachten im Stillen unserer Freundin Thea Müller auf dem Friedhof in Zechin, die am 29.10.2019 verstorben war. Als Korbmachermeisterin und Leiterin ihres Korbmachermuseums war sie nicht nur ein Markenzeichen für Buschdorf, sondern vom 29.02.2000 an, eine der steten Begleiterinnen unserer freundschaftlichen Beziehungen.

Der „Backofen – Helpert“ Pokal kündet seit 2000 von unserem Wettstreit um „Alle Neune“. Dieser Wanderpokal wechselte mehrfach das Moselufer. Dieses Mal blieb der Pokal in Zechiner Hand. Dass in Buschdorf „Hopfen&Malz“ nicht verloren sind, bewies die Verkostung der Biere des Frankfurter Brauhauses, dessen Brauerin aus Buschdorf kommt.

 

Samstag, 29.02.2020

Der Jubiläumstag, feierliche Zeremonie in Buschdorf – mit Schippe und Spaten

Ein Freundschaftsbaum wird gepflanzt. Zum Jahrtausendwechsel wurde der Ginkgo biloba zum Mahnmal für Umweltschutz und Frieden und zum Baum des Jahrtausends und nun zum Baum der Freundschaft in Buschdorf. Feierlich, auch mit einigen Strophen des Attert-Songs erhielt der Ginkgo-Baum, geziert mit Friedenstauben, seine Weihe. Auch ein Schild weist nun auf die Besonderheit des „Ginkgo“ und sein Pflanzdatum anlässlich des 20. Jubiläums der freundschaftlichen Beziehungen am 29.02.2020 hin.

Mit Kaffee und Kuchen vom buschdorfer Bäckermeister Claas Baumgärtel und musikalischer Untermalung durch die „Oderbrucher Blasmusik“, die im Jahre 2015 im Kulturzentrum Böwingen zum 50. Jubiläum des Verschönerungsvereins aufspielte begann der weitere Verlauf in Schluchties Discothek..

In drei Videoteilen blickten wir gemeinsam auf 24 Begegnungen zurück:

          „Buschdorf im Doppelpack“ 2000 – 2010

          „Ein europäisches Band von der Attert bis zur Oder“ 2010 – 2015

          „Gemeinsam drehen wir am Rad der Geschichte“ 2015 – 2019

 

Im Kunstspeicher Friedersdorf begrüßte uns Magdalena Hoffmann zu ihrer Jubiläumskunstausstellung. Zu dem erhielten wir interessante Einblicke und Hörproben in der Ausstellung „Radios aus alten Zeiten“.

Das Wochenende klang mit einem Abendessen der Gemeinde Helperknapp im Gasthaus Wagner in Golzow aus und dem Versprechen, gemeinsam das Herzensband der Freundschaft weiter zu pflegen.

Herzensband

 

 

HelperknappGemeinde Boewingen/Attert      Gemeinde Zechin 04.06.2011 Zwei Birnenbäume werden als Zeichen der Freundschaft gepflanzt

08.06.2013 Einweihung des Freundschaftssteins am Gemeindezentrum Zechin

20.06.2015 Ein europäisches Band zwischen Freunden

01.07.2016 Gemeindeabend im Freibad Zechin

05.01.2019 In der Stiftskirche St. Marien Neuzelle

29.02.2020 Der Ginkgo ist als Zeichen der 20-jährugen Geschichte gepflanzt

Kontaktadresse:
Administration communale
Helperknapp
2 Rue de Hollenfels
L-7481 Tuntange
Tel. (00352) 28 80 40-1
Fax. (00352) 28 80 40-299
web: www.helperknapp.lu
Weitere Informationen unter www.mywort.lu

 

Erwähnt sei, dass es noch ein drittes Buschdorf bei Bonn gibt. Die webseiten unter www.buschdorf.de stellen die Buschdörfer vor.

 

10.07.2006 Buschdorfer in Buschdorf

Kontakt

Amt Golzow

Seelower Straße 14
15328 Golzow

 

Telefon (033472) 669-0
Telefax (033472) 66913

E-Mail

 

 

 

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

12. 08. 2020 - 11:00 Uhr
 
12. 08. 2020 - 16:00 Uhr
 
19. 08. 2020 - 11:00 Uhr