Schriftgröße
 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Grundschule Küstriner Vorland

Grundschule Küstriner Vorland mit frisch sanierter Fassade

Kirchstraße 22
15328 Küstriner Vorland OT Manschnow

Telefon (033472) 270
Telefax (033472) 51675

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.grundschule-kuestriner-vorland.de

Öffnungszeiten:
Montag 8.00-13.00 Uhr
Dienstag 9.00-13.00 Uhr
Mittwoch 11.00-15.00 Uhr
Donnerstag und Freitag 9.00-13.00 Uhr

Logo Grundschule Küstriner Vorland

An der Grundschule Küstriner Vorland am Schulstandort in Manschnow werden derzeit knapp 130 Schülerinnen und Schüler von 10 Lehrkräften in den Klassenstufen 1 bis 6 unterrichtet. Eine Besonderheit bildet dabei die flexible Eingangsstufe der Erst- und Zweitklässler, die im Klassenverband der 1. und 2. Klasse als Schildis und Käferchen Wertschätzung finden.

 

Zum technischen Personal zählen derzeit eine Schulsachbearbeiterin, ein Hausmeister, eine Reinigungsfachkraft sowie eine Servicekraft für die tägliche Mittags- und Pausenversorgung im Schulspeisesaal. Außerdem betreut eine erfahrene Mitarbeiterin die Schul- und Gemeindebibliothek und steht interessierten Leserinnen und Lesern als kompetente Ansprechpartnerin zur Verfügung.


Aktuelle Meldungen

Bücherkumpel für ABC-Schützen

(03. 04. 2014)

Mit dem Schülerprojekt Bücherkumpel - speziell für künftige ABC-Schützen - starteten die Viertklässler aus der Grundschule Küstriner Vorland im Landkreis Märkisch Oderland noch vor den anstehenden Osterferien kräftig durch. Begleitet von Klassenleiterin Sarina Hamann, Bibliothekarin Simone Kurz, Elternvertreterin Djamila Zenker und Erzieherin Helga Zeume konnten sie knapp 20 Vorschulkindern aus dem Kindergarten in Manschnow die ersten Kinderbuchgeschichten in der Schulbibliothek präsentieren.

 

„Ziel ist es zunächst einmal das Interesse für Kinderbücher zu wecken, unsere Schüler für das Lesen zu begeistern, um so Schritt für Schritt die Leseleistungen zu verbessern“, erklärt Schulleiterin Kerstin Wagner und verweist auf eine langjährige Kooperation mit der Manschnower Kindertagesstätte, auf die Herangehensweise für Nachwuchs in der flexiblen Eingangsphase zu sorgen sowie auf die pädagogische Verantwortung ihrer Bildungseinrichtung im Küstriner Vorland.

 

„Jeder Schüler aus der vierten Klasse stellt seinem kleinen Bücherkumpel eine ausgewählte Geschichte vor. Die Vorschulkinder lernen außerdem noch diese spielerisch darzustellen und sich mit ihrem großen Kumpel dazu auszutauschen. Gelesen wird in vier Projektgruppen im Deutschunterricht wobei jede stets von einer Lehrkraft und einem Elternvertreter betreut werden“, freut sich Sarina Hamann, Fach- und Klassenlehrerin der Viertklässler insbesondere über das Engagement der Eltern. Bis zu den Sommerferien im Juli sollen monatlich noch je zwei weitere Vorlesetermine für die ABC-Schützen folgen.

 

Die kleine Bibliothek in der Grundschule Küstriner Vorland öffnet für interessierte Kinder immer dienstags von 11.30 Uhr bis 13.30 Uhr und mittwochs von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

 

Bildzeilen:  Große und Kleine Bücherkumpel in der Grundschule Küstriner Vorland:

Lucas Horstmann, Paul Schmidt, Martha Guder, Janine Kroll (vorn v.l.n.r.) und Simone Kurz von der Schulbibliothek (Bildmitte im Hintergrund) präsentieren in einer von vier Projektgruppen Kinderbücher für die künftigen Erstklässler in der Schulbibliothek.

 

Echte Lesefreundschaft: Grundschüler Lucas Horstmann aus der Vierten und sein kleiner Bücherkumpel Paul Schmidt aus der Kindertagestätte in Manschnow.

 

Olympia-Nachrichten im Unterricht und in den Schulpausen dank MOZ-Patenschaft

(06. 03. 2014)

Nach den Spielen ist vor den Spielen: So auch für rund 130 Schülerinnen und Schüler aus der Grundschule Küstriner Vorland in Manschnow im Landkreis Märkisch Oderland.

 

Gemeinsam mit ihren Lehrern konnten sie alle sportlichen Entscheidungen ums deutsche Olympia-Team während der Winterspiele in Sotchi an den Fernsehgeräten mit erleben. Im Computer-Kabinett der Schule wurden allerdings im Unterrichtsfach Wirtschaft, Arbeit, Technik (WAT) fieberhaft sämtliche Nachrichten aus der Tageszeitung und in den Schulpausen der Live-Ticker via Internet ausgewertet.

 

Doch damit nicht genug: In der Klassenstufe 4 konnte jeder Schüler mit Sportbildern, Grafiken und Artikeln aus der Märkischen Oderzeitung sein eigenes Olympia-Heft kreieren.

 

Die 6. Klasse veröffentlichte im Foyer der Schule auf einer Schautafel die neuen Wintersportarten und aktualisierte dabei anhand der olympischen Entscheidungen den Medaillenspiegel täglich neu. In der Dritten kämpften die Schüler in drei Teams als Schneeleoparden, Bären und Hasen im internen Klassenwettbewerb zu den Themen Spiele der Antike, Spiele der Neuzeit sowie den Spielen und Paralympics in Sotchi.

 

„Ein ganz dickes Dankeschön geht an die Elektrofirma Sauer, die unserer Grundschule das MOZ-Abo weiter als Zeitungspate zur Verfügung stellt. So sind Schüler und auch Lehrer immer bestens informiert. Das Medium Tageszeitung können wir so optimal für unsere tägliche Arbeit nutzen“, sagt Kerstin Wagner, Schulleiterin der Grundschule Küstriner Vorland, die auch ihrem kompletten Kollegium für das Engagement über den Fachunterricht hinaus auf der jüngsten Lehrerkonferenz gedankt hatte.

 

Die Schüler von der Grundschule Küstriner Vorland zählen somit zu den jüngsten MOZ-Lesern, die sich in der hiesigen Tageszeitung vornehmlich für überregionale und regionale Themen aus der Welt des Sports und für die Ressorts Wirtschaft und Kultur interessieren.

 

Bildzeile: Pauline Schmidt und Sophie Tietz (Bildmitte am Laptop) sind Grundschüler der 5. Klasse und erfahren gemeinsam mit den Klassenkameraden Hendrik Schubert, Florian Schmidt, Jeremy Schmidt, Tim Mühe und Moritz Nadler bei ihrer Zeitungsrecherche zu den Olympischen Winterspielen und Paralympics in Sotchi im Fach Wirtschaft, Arbeit, Technik (WAT) täglich neues und interessantes aus der Welt des Sports.

Schulleiterin Kertstin Wagner in Potsdam ausgezeichnet

(20. 02. 2014)

Ministerpräsident Dietmar Woidke und Bildungsministerin Dr. Martina Münch wertschätzen die besten Lehrerinnen und Lehrer aus den Landkreisen und kreisfreien Städten bei der Verleihung des „Brandenburger Lehrerinnen- und Lehrerpreis 2013“

 

Mit viel Leidenschaft und überdurchschnittlichen Leistungen hatte sich Schulleiterin Kerstin Wagner in besonderer Weise für ihre Schülerinnen und Schüler der Grundschule Küstriner Vorland in Manschnow im Landkreis Märkisch Oderland eingesetzt.

 

Ministerpräsident Dietmar Woidke und Bildungsministerin Dr. Martina Münch würdigten ihr herausragendes Engagement und das von insgesamt 51 Brandenburger Lehrerinnen und Lehrern im Rahmen einer Festveranstaltung zum Wochenbeginn in der Landeshauptstadt.

 

„Genau wie ich haben meine Kolleginnen und Kollegen aus den Landkreisen und kreisfreien Städten unseres Landes eine Wertschätzung ihrer Arbeit erfahren dürfen, egal ob sie zu den nominierten Lehrkräften oder zu den Preisträgern zählen“, sagte Kerstin Wagner, Schulleiterin der Grundschule Küstriner Vorland, voller Stolz.

 

18 Lehrkräften wurde im feierlichen Rahmen in der Staatskanzlei in Potsdam der „Brandenburgische Lehrerinnen- und Lehrerpreis 2013“ für herausragendes Engagement verliehen, je Landkreis oder kreisfreier Stadt gab es dabei nur einen Preisträger.

 

Kontakt

Amt Golzow

Seelower Straße 14
15328 Golzow

 

Telefon (033472) 669-0
Telefax (033472) 66913

E-Mail

 

 

 

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

12. 08. 2020 - 11:00 Uhr
 
12. 08. 2020 - 16:00 Uhr
 
19. 08. 2020 - 11:00 Uhr